kontaktdownload

Free HyperV Configuration Tool


HyperV KonfigurationenDas kostenlose Free Hyper V Configuration Tool unterstützt Administratoren bei der Konfiguration und dem Monitoring von Microsoft Hypervisoren. Kontinuierlich fragt die Software Daten zur Auslastung der virtuellen Maschinen (VM) ab, auf deren Basis Administratoren die Ressourcenzuteilung der VMs verbessern können.

  • Verändern Sie für die VMs die Anzahl zugewiesener Prozessoren und den verfügbaren Arbeitsspeicher.

  • Starten, beenden oder versetzen Sie virtuelle Maschinen über die grafische Oberfläche in die Ruhemodus.

  • Informieren Sie sich über die aktuelle Prozessor-, Arbeitsspeicher-, Netzwerk- und Festplattenauslastung der virtuellen Maschinen. 

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über aktive und passive virtuelle Maschinen auf einem Hypervisor.

Voraussetzungen

Free Hyper V Configuration Tool unterstützt Microsoft Windows Server 2008 R2, für die Installationsumgebung wird .NET benötigt.

Konfiguration von Hyper V-Virtuellen Maschinen

Free Hyper V Configuration Tool ermöglicht, live auf die VMs zuzugreifen und deren Zustand zu verändern. Klicken Sie dafür auf der grafischen Oberfläche auf die gewünschte VM und bearbeiten Sie z.B. folgende Parameter:

Hyper-V VM Konfigurator mit Boot Up Auswahl

  • Power-Optionen: Jede VM ist entweder eingeschaltet, pausiert, im Ruhemodus oder ausgeschaltet. Jeder Zustand kann verändert werden.

  • Start-Reihenfolge: Wählen Sie zwischen Start von der Festplatte, CD-ROM, der Diskette oder aus dem Netzwerk.

  • Prozessoren: Geben Sie an, wie viele Prozessoren des lokalen Hypervisors einer VM zugeteilt werden sollen.

  • Arbeitsspeicher: Jede VM erhält entweder eine festgelegte Menge an Arbeitsspeicher oder eine Ober- und Untergrenze, zwischen denen der Hypervisor dynamisch Arbeitsspeicher alloziert. Zudem kann der RAM-Buffer verändert werden.


Dynamische RAM-Zuteilung

Ab Windows Server 2008 R2 SP1 ist es möglich, die Arbeitsspeicherzuweisung flexibel zu gestalten. Wählen Sie dazu eine Unter- (z.B. 512 MB) und eine Obergrenze (z.B. 4 GB) für die virtuelle Maschine aus. Aus der Differenz wählt der Hypervisor anschließend die zu allozierende Menge aus.

Performance Monitoring

ManageEngine Hyper V Configuration Tool unterstützt Administratoren durch die folgenden Performance Parameter, die grafisch aufbereitet werden. Zu jedem Performance-Wert ist es möglich, Grenzwerte einzustellen. So fallen kritische VM-Zustände schneller auf und können mittels der Konfigurationswerkzeuge behoben werden.

HyperV Monitor Arbeitsspeicher

  • CPU-Auslastung: Wie hoch ist die CPU-Auslastung, die eine VM verursacht? Wurden der VM mehrere CPUs zugeteilt, wird deren Mittelwert in Prozent ausgegeben.

  • Arbeitsspeichernutzung: Wie viel Arbeitsspeicher wird von der VM belegt? Auch dieser Wert wird in Prozent angegeben.

  • Festplatten-Schreibraten: Wie viele Bytes/KB/MB/GB wurden seit der letzten Aktualisierung der Monitoring-Anzeige geschrieben und gelesen?

  • Netzwerkverkehr ein- und ausgehend: Wie viele Kbps wurden seit der letzten Aktualisierung der Monitoring-Anzeige versandt und empfangen?

Installation von Free Hyper V Configuration Tool

  1. Laden Sie die Installationsdatei über den Link (oben rechts) „Download“ herunter.
  2. Folgen Sie den Installationsanweisungen und starten Sie das Programm.
  3. Der erste Dialog fragt nach dem Hostnamen, lokaler Domain, Benutzernamen und Passwort. (Das Passwort wird mit 3DES verschlüsselt abgespeichert)
  4. Anschließend sehen Sie die Details zum Hypervisor und den virtuellen Maschinen.
  5. Wählen Sie aus, in welchem Minutentakt das Tool aktuelle Werte abfragen soll und setzen Sie Grenzwerte für kritische Performance-Werte.


Sie benötigen eine professionelle Server Monitoring Lösung, die Hyper-V und VMWare ESX Hosts überwacht?

Zurück zu den kostenlosen Produkten >