Demo Download Preise

AssetExplorer

IT-Inventar Software mit CMDB

 

Durchsuchen und Einpflegen des IT-Inventars

ManageEngine AssetExplorer scant und auditiert Arbeitsplatzcomputer im ganzen Unternehmen über das LAN, WAN und VPN. Darüber hinaus unterstützt der AssetExplorer bei der Suche nach Windows-Arbeitsplätzen im Active Directory, genauso wie Linux-Systeme und weitere IT-Assets wie Drucker, Router und Switches. Zu den Assets werden interne Hard- und installierte Software aufgedeckt, die vertiefte Einsicht in die Benutzungscharakteristik des Unternehmens geben. Der AssetExplorer zeigt diese Details zusammengefasst als auch ausführlich in den Berichten an. Die sogenannten Reports sind zum einen vorkonfiguriert bei der Installation des AssetExplorers vorhanden, können aber auch einzeln definiert werden. Mehr dazu im Bereich „Reports“.

  • Automatisches Durchsuchen des Netzwerks nach IT-Assets wie Arbeitsplätze, Drucker, Router und Switches

  • Anzeige der und Filtern nach Besitzern ist mit dem AssetExplorer möglich; auch Besitz-Historien sind einsehbar

  • Detailierte Berichte über IT-Assets und deren Zugehörigkeit im Unternehmen

Track Assets - Track Asset Owners

Verwalten und Gruppieren von IT-Assets

Das AssetExplorer Dashboard verschafft einen kompletten Überblick über die IT-Assets und listet Hard- und Software je nach Zugehörigkeit (z.B. Drucker, Arbeitsplatzrechner) auf. Genauso zeigt das Dashboard vordefinierte Berichte über Verträge und laufende Bestellungen, so dass unterlizensierte oder verbotene Software sofort auffällt und je nach Dringlichkeit behandelt werden kann. Über die Drill-Down Funktion erhält der Administrator kontinuierlich mehr Informationen über die Assets, die generell hierarchisch angeordnet sind. So gelangt er über das Dashboard und die Anzeige „Arbeitsplatzrechner“ zu den einzelnen PCs des Unternehmens, über weitere Klicks zur darauf installierten Software und Änderungen an der Hardware.

Im AssetExplorer sind Assets von Anfang an nach ihrer Topologie jeweiligen Gruppen zugeordnet. Doch der AssetExplorer erlaubt auch die Verknüpfung mit dynamischen Gruppen, die durch bestimmte Kriterien und Kriterienkombinationen spezifiziert werden.

  • Statische Gruppen sind bei der Gruppierung hilfreich, wenn z.B. drei Windows XP Rechner und ein Linux-Server zur Abteilung Qualitätssicherung gehören

  • Dynamische Gruppen sind nach bestimmten Kriterien geordnet, so dass z.B. alle Windows XP Rechner mit weniger als 1 GB Arbeitsspeicher und einem AMD Dual-Core ausgestattet sind

Track Assets - Track Asset Management