Demo Download Preise

OpManager

Netzwerk Monitoring Software

 

Netzwerk Tools:Remote Desktop, SSH, Traceroute und Grapher

Wenn ein Server nicht mehr erreichbar ist, kann das viele Gründe haben. OpManager benachrichtigt je nach Konfiguration Administratoren per E-Mail oder SMS, sobald der Zugriff auf einen Server fehlschlägt. Aber wenn es sich um einen kritischen Server handelt und OpManager ihn deswegen nicht neu starten oder korrektive Skripte ausführen soll, muss ein Administrator selbst Hand anlegen.

Bei Störfallen ist ein erster Schritt, auf der Monitoransicht die Verfügbarkeit und die Antwortzeiten der letzten Stunden zu vergleichen. OpManager bietet für weitere Analysen Ping und Traceroute Tools, Real-Time Graphen, den Start von Telnet, SSH und Remote Desktop-Sitzungen, einen Switch Port Mapper und SNMP MiB-Browser.


 

Netzwerk Tools Vorteile

  • Lassen Sie sich von OpManager bei Störfällen (z.B. fehlgeschlagenen Verbindungsversuchen zu Servern) per E-Mail oder SMS benachrichtigen. 

  • Überprüfen Sie mithilfe der Auslastungsgraphen und Geräteinformationen, wie sich die Performance in der letzten Zeit entwickelt hat. 

  • Mit den Netzwerk-Tools können Sie typische Analyseaufgaben direkt über die webbasierte Oberfläche von OpManager starten und ausführen. 

  • So entfällt die Zeit zum Aufrufen von Programmen und zum Übertragen von Befehlen.


 

Netzwerk Tools im Detail

Server Ping Tool

Wenn ein Gerät in OpManager als nicht erreichbar angezeigt wird, können Sie mit dem Server Ping Tool ICMP Pings ausführen. Ping sendet Hallo-Pakete an das gewünschte Netzwerkgerät und protokolliert die Antworten.

network-monitoring-tools-ping

 

Real Time Graph

Wurde der Alarm nicht durch fehlende Erreichbarkeit sondern durch Überschreiten eines Grenzwerts (z.B. zu hohe CPU-Auslastung) ausgelöst, hilft es neben den Performance-Werten der letzten Stunden und Tage die aktuelle Last zu beobachten. Der Real Time Graph fragt die CPU-, RAM- oder Netzwerklast sekündlich ab und visualisiert die letzten fünf Minuten in einem Diagramm dar.

network-monitoring-tools-rtg

 

Server Traceroute Tool

Wenn auch der Ping-Befehl erfolglos ist, stellt sich die Frage, ob es am Gerät oder auf dem Pfad zum Gerät einen Fehler gibt. Mit Traceroute stellen Sie fest, über welche Hops die Pakete gesendet wurden und wie lange das Paket für die einzelnen Teilstrecke gebraucht hat.

Telnet-, SSH- oder Remote Desktop-Verbindungen aufbauen

Öffnen Sie eine direkte Verbindung mit dem Gerät über Telnet oder SSH, um auf dem System mit bestimmten Befehlen die Auslastung zu analysieren oder Probleme zu beheben. Mit dem Remote Desktop Tool können Sie sich auf Windows-Rechnern per Remote-Zugriff anmelden.

Switch Port Mapper

Der Switch Port Mapper fragt ab, welche Netzwerkgeräte an Switch Ports angeschlossen sind. Wenn ein Port belegt ist, ermittelt OpManager die MAC, IP-Adresse und DNS-Adresse des angeschlossenen Gerätes. Zusätzlich wird die verfügbare Bandbreite, VLAN ID, VLAN Name (falls gegeben) und der Gerätetyp bestimmt.

switch-port-mapper

 

SNMP MiB-Browser

Mit dem SNMP MiB-Browser können Sie MIBs laden und betrachten. Zudem verfügt das Tool über diverse SNMP-Funktionen zum Lesen und Setzen von SNMP-Befehlen. Ein umfangreiche Sammlung an Werkzeugen für SNMP (Community Checker, SNMP-Walker, SNMP-Graph), Massen-Pings und Tools zum Auflösen von MAC, IP & DNS bietet das Netzwerk Toolkit OpUtils.

mibbrowser

 

SmartPhone GUI

Wenn Sie zum Beispiel eine Alarm-SMS von OpManager auf Ihr Smartphone bekommen haben, aber in einem Meeting sitzen, kann es dauern, bis Sie wieder zu Ihrem Desktop oder Notebook kommen, um den Fehler zu analysieren. OpManager hat eine eigene Smartphone Weboberfläche, die ein Dashboard und leichten Zugriff auf Monitore sowie Werkzeuge bietet. So können Sie auch von unterwegs aus oder im Meeting kurz abfragen, ob der Fehler dringend ist oder warten kann.