Demo Download Preise

OpManager

Netzwerk Monitoring Software

 

SNMP-Trap und Syslog Monitor

Die meisten Monitore in OpManager funktionieren aktiv, fragen also kontinuierlich die Erreichbarkeit und Performance von Netzwerkgeräten wie Switches, Router, Firewalls und Servern ab. Was ist aber, wenn Sie bei bestimmten Gerätefehlern benachrichtigt werden möchten, die OpManager nicht über WMI oder SNMP abfragen kann?

Für spezialisierte Netzwerkgeräte oder zum Auslesen Herstellerspezifischer SNMP-Traps eignet sich der SNMP-Trap Monitor in OpManager. Die meisten Geräte sind heutzutage in der Lage SNMP-Traps bei Störungen zu senden. Und wenn ein Gerät Syslog-Meldungen verschickt, kann OpManager entsprechend konfiguriert werden, um diese zu empfangen, filtern und, falls ein Grenzwert eingestellt ist, auch alarmieren.


 

Vorteile von SNMP-Trap und Syslog Monitoring

  • OpManager empfängt SNMP-Traps und Syslog-Nachrichten. 

  • Durch Hochladen von MiBs und Konfigurieren von Grenzwerten ist es möglich, OpManager so zu konfigurieren, dass bestimmte Inhalte gefiltert werden. 

  • Falls ein eingestellter Grenzwert überschritten wird, alarmiert OpManager per E-Mail oder SMS. Alternativ führt die Software korrektive Skripts aus oder startet das betroffene Gerät neu.


 

SNMP und Syslog Monitore im Detail

SNMP-Traps filtern

SNMP-Traps werden unaufgefordert von Geräten an bestimmte Hosts geschickt, um über Ereignisse wie Störungen zu informieren.

In OpManager können MiBs von SNMP-Traps hochgeladen werden, um dann mit Varbinds zu bestimmen, welche Variablen OpManager filtern soll. Wird ein kritischer Zustand entdeckt, führt OpManager den Alarm aus.

Syslog Monitor

Syslogs werden per UDP verschickt, um über bestimmte Zustände zu informieren. OpManager teilt die Syslog-Nachrichten in die vier Teile: Sender, Facility, Dringlichkeit (Severity) und die Nachricht.

In OpManager kann nach Facility, Dringlichkeit und mittels Keyword-Match gefiltert werden. Erkennt OpManager einen kritischen Zustand, löst die Software eine Benachrichtigung aus.

Alarme in OpManager

Die OpManager-Alarme werden durch Überschreiten von Grenzwerten ausgelöst. Das kann zum Beispiel zu viel oder zu wenig freier Arbeitsspeicher eines Geräts sein. OpManager fragt kontiuerlich die Erreichbarkeit und Performance der Netzwerkgeräte ab und vergleicht die erhaltenen Werte mit den eingestellten Grenzwerten.

Sobald ein Grenzwert überschritten wird, kann OpManager folgende Funktionen ausführen:

  • E-Mail an einen Techniker / Administrator
  • SMS an einen Techniker / Administrator (Add-On)
  • Ausführen eines individuellen, korrektiven Skripts
  • Teils auch Beenden oder Starten von Diensten und Servern

 


 

SNMP / Syslog Monitor Screenshots

Unterhalb sehen Sie Screenshots zum Thema Syslog Monitoring. Klicken Sie rechts auf ein Thema, um zum gewünschten Bild zu wechseln.