Demo Download Preise

OpManager

Netzwerk Monitoring Software

 

Verteiltes Netzwerk Monitoring für große Netzwerke mit OpManager

 

  • Die OpManager Enterprise Edition bietet verteiltes Setup mit einem zentralen Server und mehreren Probes an lokalen oder entfernten Standorten.

  • Über die Oberfläche des zentralen Servern kann die Performance von einzelnen Geräten, größeren Netzwerkbereichen bis hin zum gesamten Firmennetzwerk überwacht werden.

  • Die Enterprise Edition unterstützt dafür bis zu 50.000 Interfaces oder 5.000 Server.

  • Die Probes speichern die gesammelten Informationen vor Ort und leiten sie gesichert über HTTPs an den zentralen Server.

  • Durch die lokalen Speicher der Probes gehen keine Daten bei Verbindungsabbrüchen verloren, OpManager Enterprise Edition ist dadurch robust und leistungsfähig.

 

Skalieren Sie OpManager Enterprise Edition je nach Bedarf

Wenn das Unternehmen größer wird, wächst damit auch das Netzwerk. Da die IT aber immer verfügbar sein muss, ist es wichtig, dass die Performance des Netzwerks zu jeder Zeit bekannt ist. Reagieren Sie frühzeitig auf Störfälle, indem Sie sie nicht zulassen: Mit OpManager Enterprise Edition ist es möglich, bei jeder Vergrößerung des Netzwerks neue Probes zum Überwachen neuer Netzwerksegemente zu installieren. Diese können leicht eingerichtet werden und verbinden sich nach der kurzen Konfigurationszeit automatisch mit dem zentralen Server.

 

Ihre Vorteile:

  • Wenn das Netzwerk wächst, erweiteren Sie das Netzwerk Monitoring mit OpManager ohne großen Aufwand.

  • OpManager stellt für das Monitoring gesicherte Verbindungen zwischen lokalen Probes und zentralem Server über HTTPs bereit.

  • Auf der zentralen webbasierten Konsole haben Sie Zugriff auf die Monitoring-Daten einzelner Router, Server, Segmente und auch Statistiken über das ganze Netzwerk.

  • Stellen Sie ein, dass OpManager automatisch am Montag Morgen um 9 Uhr einen PDF-Bericht über die Performance eines Netzwerksegments an eine bestimmte E-Mail-Adresse schickt.

 

verteiltes-netzwerk-monitoring

 

Hohe Verfügbarkeit des Monitorings durch lokale Speicherung und Hot-Standby

Was ist, wenn in einem Netzwerksegment, das von einem OpManager Probe überwacht wird, ein gravierender Fehler die Verbindung zum zentralen Server unterbricht? Für diesen Fall ist in OpManager Enterprise Edition vorgesorgt: Die Probes überwachen Interfaces und Server und speichern die gesammelten Informationen lokal ab. Wenn die gesicherte Verbindung zum zentralen Server unterbrochen wird, kann die Übertragung der lokal gespeicherten Daten wiederholt werden.

 

Ihre Vorteile:

  • Die lokale Speicherung von Monitoring-Daten sichert ab, dass für alle Zeiträume Informationen über die Verfügbarkeit und Performance von Geräten existiert.

  • Wenn die Verbindung vom Probe zum zentralen Server unterbrochen wird, sendet der Probe bei der nächsten Möglichkeit die nicht übertragenden Daten.

  • Durch das Hot-Standby von Probes und zentralem Server wird zudem sichergestellt, dass bei Absturz eines Monitoring-Servers die Überwachung des Netzwerks nur für sehr kurze Zeit aussetzt.