Free Hyper-V Configuration Tool

Das kostenlose Free Hyper V Configuration Tool unterstützt Administratoren bei Konfiguration und Monitoring von Microsoft Hyper-V-Server-Ressourcen. Dazu fragt die Software kontinuierlich Daten zur Auslastung der virtuellen Maschinen (VMs) ab, auf deren Basis Sie die Ressourcenzuteilung der VMs verbessern können:

  • Verändern Sie die Anzahl der zugewiesenen Prozessoren und den verfügbaren Arbeitsspeicher für die VMs.
  • Starten oder beenden Sie virtuelle Maschinen oder versetzen Sie sie über die grafische Oberfläche in den Ruhemodus.
  • Informieren Sie sich über die aktuelle Prozessor-, Arbeitsspeicher-, Netzwerk- und Festplattenauslastung der virtuellen Maschinen.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über aktive und passive virtuelle Maschinen auf einem HyperVisor.

Konfiguration von virtuellen Hyper-V-Servern

Mit dem Free Hyper-V Configuration Tool können Sie live auf die VMs zugreifen und deren Zustand verändern. Klicken Sie dafür in der grafischen Oberfläche auf die gewünschte VM und bearbeiten Sie z.B. folgende Parameter:

  • Power-Optionen: Verändern Sie den Energiezustand jeder VM. Sie können sie einschalten, pausieren, in den Ruhemodus schicken oder ausschalten.
  • Start-Reihenfolge (Boot Sequence): Wählen Sie zwischen Start von der Festplatte, CD-ROM, Diskette oder aus dem Netzwerk.
  • Prozessoren (CPU Configuration): Geben Sie an, wie viele Prozessoren des lokalen HyperVisors einer VM zugeteilt werden sollen.
  • Arbeitsspeicher (RAM Configuration): Weisen Sie jeder VM entweder eine bestimmte Größe des verfügbaren Arbeitsspeichers zu oder legen Sie Memory Buffer sowie Ober- und Untergrenzen für die RAM-Größe fest. Zudem kann der RAM-Buffer verändert werden.

Dynamische RAM-Zuteilung

Ab Windows Server 2008 R2 SP1 ist es möglich, die Arbeitsspeicherzuweisung flexibel zu gestalten. Wählen Sie dazu eine Unter- (z.B. 512 MB) und eine Obergrenze (z.B. 4 GB) für die virtuelle Maschine aus. Aus der Differenz wählt der Hypervisor anschließend die zu allokierende Menge aus.

Performance Monitoring

Das ManageEngine Hyper-V Configuration Tool unterstützt Administratoren durch folgende Performance-Parameter, die grafisch aufbereitet werden. Sie können zu jedem Performance-Wert Schwellenwerte einstellen. So fallen kritische VM-Zustände schneller auf und können mit Hilfe der Konfigurationswerkzeuge behoben werden:

  • CPU-Auslastung: Wie hoch ist die CPU-Auslastung, die eine VM verursacht? Wurden der VM mehrere CPUs zugeteilt, wird deren Mittelwert in Prozent ausgegeben.
  • Arbeitsspeichernutzung: Wie viel Arbeitsspeicher wird von der VM belegt? Auch dieser Wert wird in Prozent angegeben.
  • Festplatten-Schreibraten: Wie viele Bytes/KB/MB/GB wurden seit der letzten Aktualisierung der Monitoring-Anzeige geschrieben und gelesen?
  • Netzwerkverkehr ein- und ausgehend: Wie viele Kbps wurden seit der letzten Aktualisierung der Monitoring-Anzeige versandt und empfangen?

Installation von Free Hyper-V Configuration Tool

  • Laden Sie die Installationsdatei über den Link (oben rechts) „Download“ herunter.
  • Folgen Sie den Installationsanweisungen und starten Sie das Programm.
  • Der erste Dialog fragt nach Hostnamen, lokaler Domain, Benutzernamen und Passwort. (Das Passwort wird mit 3DES verschlüsselt abgespeichert)
  • Anschließend sehen Sie die Details zum HyperVisor und den virtuellen Maschinen.
  • Wählen Sie aus, in welchem Minutentakt das Tool aktuelle Werte abfragen soll und setzen Sie Grenzwerte für kritische Performance-Werte.

Sie benötigen eine professionelle Server-Monitoring-Lösung, die Hyper-V- und VMWare ESX-Hosts überwacht? Dann sehen Sie sich die ManageEngine-Software Applications Manager an.

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan