ServiceDesk Plus & AssetExplorer: Asset-Scan mit dem Unified Agent ab Release 11300

ServiceDesk Plus & AssetExplorer verwenden ab Release 11300 den Desktop-Central-Agenten zum Scannen von Windows-, Linux- und Mac-Rechnern. Das agentenbasierte Scannen wird obligatorisch gemacht. Diese Änderung ist notwendig, da der agentenlose WMI-Scan für Windows-Rechner und der Credential-Scan für Windows-, Linux- und macOS-Rechner eingestellt wurde.

Von dieser Änderung betroffen sind:

  • Neukunden ab dem Build 11300 und höher
  • Bestehende Kunden von ServiceDesk Plus / Asset Explorer ohne eine konfigurierte Desktop-Central-Integration, die auf das Build 11300 und höher migrieren
  • Bestehende Kunden von ServiceDesk Plus / Asset Explorer mit einer konfigurierten Desktop-Central-Integration, die auf das Build 11300 und höher migrieren 

Funktionen des Desktop Central Agents:

  • Agentenbasierte Inventarisierung von Windows-, Mac- und Linux-Rechnern
  • Gewährleistungsinformationen von Geräten
  • Fernsteuerung (Remote Control) * |**
  • Chat *
  • Wake-on-LAN *
  • Announcements (für ServiceDesk Plus unterstützt, für AssetExplorer nicht unterstützt) *
  • System-Manager *

* Die mit Stern gekennzeichneten Funktionen sind kostenpflichtige Erweiterungen. Diese sind Bestandteil der Erweiterung "UEM Remote Access Plus". Die Preise dazu finden Sie hier.

** Für ServiceDesk Plus-Kunden mit einer Professional oder Enterprise Edition ist Remote Control kostenfrei enthalten.


Videoanleitung

Eine Anleitung, wie Sie den Agenten installieren, können Sie diesem Video (englisch) entnehmen.

Der aktuelle Asset Inventory Agent in ServiceDesk Plus wird mit dem Unified Agent von Desktop Central ersetzt. Der Übergang zu einem einheitlichen Agenten hilft IT-Administratoren, die agentenbasierten Asset-Inventarisierungsfunktionen von Desktop Central auch in ServiceDesk Plus zu nutzen.

Zusätzlich zu einer robusten Asset-Erkennung unterstützt der Unified Agent Service Desks dabei, die IT-Asset-Management-Funktionen von Desktop Central innerhalb von ServiceDesk Plus zu nutzen.


Verbesserte Asset-Erkennung

Mit dem neuen Agent können Sie Windows-, Linux- und macOS-Rechner beim Durchführen eines agentenbasierten Scans besser erkennen. Während des Scans werden die vollständigen Hardware-Details abgerufen und die Einheitlichkeit der über diese Workstations abgerufenen Daten beibehalten. 

  • Advanced Remote Control
    Übernehmen Sie für Remote-Fehlerbehebungsvorgänge die Kontrolle über IT-Ressourcen – direkt aus ServiceDesk Plus (verfügbar als Teil des Add-ons „UEM Remote Access Plus“).
  • Optimiertes System-Management
    Überwachen Sie Prozesse, Dienste, Software, Benutzer usw. auf den Remote-Computern Ihres Unternehmens (verfügbar als Teil des Add-ons „UEM Remote Access Plus“).
  • Klare und effektive Kommunikation
    Planen und senden Sie Ankündigungen an alle Benutzer innerhalb eines Netzwerks. Ermöglichen Sie die Zusammenarbeit von Technikern und die Fernunterstützung von Endanwendern über Text-, Sprach- und Video-Chat (verfügbar als Teil des Add-ons „UEM Remote Access Plus“).


Details finden Sie im englischen Admin Guide zu ServiceDesk Plus unter Asset Scan.

Eine Liste weiterer neuer Funktionen, Erweiterungen und Fehlerbehebungen in ServiceDesk Plus 11300 finden Sie hier auf der englischen Website des Herstellers.


FAQ

F: Für welche Editionen von ServiceDesk Plus ist der Unified Agent verfügbar?

A: Der Unified Agent zum IT-Asset-Scan ist für die Professional und Enterprise Edition verfügbar.

F: Wie kann ich auf den Unified Agent in ServiceDesk Plus zugreifen?

A: Kunden, die ServiceDesk Plus OHNE eine Desktop Central-Integration im Einsatz haben:

  • Der Unified Agent ist verfügbar, sobald Sie auf das neueste Build von ServiceDesk Plus updaten.
  • Der Unified Agent bietet Asset-Erkennung, Fernsteuerung und Garantieverfolgung für alle Nodes, die von ServiceDesk Plus abgedeckt werden. 
  • Hinweis: Kunden, die das Add-on „UEM Remote Access Plus“ (ehemals: „System Tools-Add-on“) erworben haben, können zusätzlich zum Asset-Discovery und der Garantieverwaltung Funktionen wie Chat, Wake-on-LAN, Ankündigungen und Systemmanager nutzen.


A: Kunden, die ServiceDesk Plus MIT einer Desktop Central-Integration im Einsatz haben

  • Der Unified Agent wird verfügbar sein, sobald Sie sowohl die ServiceDesk Plus- als auch die Desktop Central-Instanzen auf das neueste Build aktualisieren. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie Ihre Desktop Central-Instanz aktualisieren.
  • Der Unified Agent bietet Asset-Erkennung, Fernsteuerung und Garantieverfolgung für alle Nodes, die von ServiceDesk Plus abgedeckt werden.
  • Wake-on-LAN und andere Funktionen, wie Systemmanager, Ankündigungen, Chat und Fernabschaltung, werden nur für Nodes unterstützt, die unter der Desktop Central-Lizenz erworben wurden.


A: Kunden, die ServiceDesk Plus neu erwerben
OHNE Desktop Central Integration:

  • Der Unified Agent ist in den Professional- und Enterprise-Editionen von ServiceDesk Plus verfügbar. Er bietet Funktionen zum Asset Discovery und zur Garantieverfolgung für alle Nodes, die unter der ServiceDesk Plus-Lizenz erworben wurden.
  • Hinweis: Sie können sich auch für den Kauf des Add-ons „UEM Remote Access Plus“ für ServiceDesk Plus entscheiden. Dieses bietet Fernsteuerungs-, Chat-, Wake-on-LAN-, Ankündigungs- und Systemmanager-Funktionen, die Sie bei der Fernverwaltung von IT-Assets in Ihrem Unternehmen unterstützen.

MIT Desktop Central Integration:

  • ManageEngine bietet Asset-Erkennung und Garantieverwaltung für die Nodes, die unter der ServiceDesk Plus-Lizenz erworben wurden.
  • Fernsteuerung und andere Funktionen, wie Wake-on-LAN, Systemmanager, Ankündigungen, Chat und Fernabschaltung, werden nur für Nodes unterstützt, die unter der Desktop Central-Lizenz erworben wurden.

F: Muss Desktop Central separat installiert werden, um auf den Unified Agent in ServiceDesk Plus zuzugreifen?

A: Da der Unified Agent eng mit dem Desktop Central-Server gekoppelt ist, muss Desktop Central selbst heruntergeladen und im ServiceDesk Plus-Ordner installiert werden. Sie müssen den Download initiieren und ManageEngine wird per „Silent Install“ im Hintergrund installiert – ohne dass Sie aktiv eingreifen müssen.

Desktop Central wird anfangs als Testversion installiert und nach 30 Tagen auf die kostenlose Version hochgestuft. 

Wenn Sie bereits ein Kunde sind, der Desktop Central mit ServiceDesk Plus integriert hat, müssen Sie möglicherweise Ihre Desktop-Central-Installation auf das neueste Build (siehe Herstellerseite) aktualisieren, um den Unified Agent zu nutzen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass Funktionen wie Wake-on-LAN, Systemverwaltung, Ankündigungen und Chat beim Kauf des Add-ons „UEM Remote Access Plus“ verfügbar sind.


ManageEngine – Support & Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

Vertrieb
   +49 8139 9300-456
   Sales-ManageEngine@micronova.de

Technische Unterstützung
   +49 8139 9300-13
   Support kontaktieren