Aus drei mach eins: Der OpManager ersetzt drei Tools bei Mainsite


Die Mainsite GmbH & Co. KG ist als Betreiber- und Servicegesellschaft des Industrie Centers Obernburg (ICO) tätig, einem der wichtigsten und größten Industriekomplexe in der Region bayerischer Untermain. Als kompetenter Dienstleister übernimmt Mainsite auch umfassende IT-Dienstleistungen für ihre Kunden. Das Angebot reicht vom Stellplatz im zertifizierten Rechenzentrum bis hin zur IT-Komplettbetreuung – angefangen bei Beratung, Beschaffung und Implementierung über die Systembetreuung im operativen Geschäft bis zur Entsorgung. Qualifizierte Mitarbeiter im Helpdesk (Hotline) und im End-User Support stehen als Ansprechpartner für alle Fragen des täglichen IT-Betriebs zur Verfügung. Zusätzlich bietet Mainsite eine 24/7-Rufbereitschaft. Insgesamt sorgen 15 Mitarbeiter für einen reibungslosen IT-Betrieb der im ICO vereinten Unternehmen.

Die Ausgangslage

Mainsite betreibt ein professionelles Service-Angebot für die mehr als 30 angesiedelten Unternehmen des ICO. Dazu gehören Netzwerkbetrieb, Server-Installation und -Management, PC und User Support, Helpdesk, Rechenzentrumsbetrieb, Beratung und Projektleitung, IT in der Automatisierungstechnik sowie IT-Sicherheit und Datenschutz. Zentraler Bestandteil der Dienstleistungsverträge sind das Server-Management und die Überwachung des Netzwerks. Für das Netzwerk-Monitoring setzte Mainsite bisher auf das Produkt eines anderen Herstellers. Als jedoch der Support für die genutzte Version eingestellt wurde, war der richtige Zeitpunkt gekommen, um die alte Tool-Landschaft abzulösen und zu konsolidieren – denn für das Server Monitoring hatte Mainsite den HP Insight Manager genutzt, für die Konfigurationsänderungen der Netzwerkkomponenten ein drittes, selbst geschriebenes Tool.

Insbesondere die bisherige Netzwerkmanagement-Software erwies sich im Einsatz als sehr komplexes Tool, mit dem nur wenige Mitarbeiter vertraut waren. Da mehrere Mitarbeiter die Rufbereitschaft wechselnd übernehmen, war dieser Zustand nicht tragbar. Das neue Tool sollte Netzwerk- und Server Monitoring vereinen und darüber hinaus einfach in der Bedienung sein. Über den Fachartikel einer IT-Zeitschrift stieß das Mainsite-Team auf den OpManager von ManageEngine.

Unser Ziel, drei heterogene Monitoring Produkte durch eine zentrale, einfach zu bedienende Lösung zu ersetzen, war erreicht. Klaus Lebert, IT-Projektleiter der Mainsite GmbH & Co.KG

Die Lösung – OpManager von ManageEngine

Bereits in der Online-Demo überzeugte der OpManager durch die übersichtliche und einfache Handhabung und die Vielzahl der Funktionen. Der zuständige Projektleiter Klaus Lebert entschloss sich daher, die Aussagen des Demomaterials persönlich auf Herz und Nieren zu überprüfen. Darum vereinbarte er im August 2011 einen Besuch bei der MicroNova AG in Vierkirchen. Das ManageEngine-Team von MicroNova stellte sich gern den Fragen; neben dem Produkt mit seinen Funktionalitäten konnte auch die fachliche Kompetenz überzeugen.

Der Einsatz – intensive Nutzung des OpManager mit Integration des DeviceExpert

Nachdem die Evaluierung und das Treffen erfolgreich verlaufen waren, bestellte Mainsite noch im November 2011 den OpManager. Das Team von MicroNova führte die Installation durch, so dass Mainsite seit Januar 2012 die unterschiedlichen Monitoring-Anforderungen der 30 Unternehmen im OpManager abbilden kann. Während des zweitätigen Workshops unterstützten Mitarbeiter von MicroNova auch vor Ort die Einrichtung des Tools samt zugehöriger Funktionstests. Besonders beeindruckt waren Klaus Lebert und sein Team von den Customizing-Leistungen. Einen nicht standardmäßig verfügbaren Report über die genutzte Anzahl an Ports im VLAN reichten MicroNova und Hersteller ManageEngine kostenfrei nach, inklusive Erstellung und Implementierung. Damit kann Mainsite ihren Kunden darlegen, wie sich die Anzahl der genutzten Netzwerkanschlüsse berechnet. „Der Workshop bestätigte uns in der Meinung, die richtige Wahl des Produktes und des Partners getroffen zu haben“, sagt Klaus Lebert. „Unser Ziel, drei heterogene Monitoring-Produkte durch eine zentrale, einfach zu bedienende Lösung zu ersetzen, war erreicht.“

Mit dem OpManager überwacht Mainsite an die 250 Netzwerkkomponenten mit mehreren tausend Ports, sowie VMware Cluster mit diversen Server und Applikationen sowie zwei Carrier-Class Router für internes und externes Routing. Darüber hinaus nutzt Mainsite auch den DeviceExpert, die Konfigurationsmanagement-Software für Netzwerkkomponenten. Der DeviceExpert ist als Plug-In in den OpManager integriert und sichert einmal pro Woche alle Konfigurationen der Router und Switche. Bei einem Ausfall können Administratoren die als zuletzt für compliant definierte Hardware-Konfiguration wieder abspielen. Mit dem DeviceExpert kann Mainsite zudem Standardkonfigurationen und Patches automatisiert auf die betroffenen Netzwerkkomponenten verteilen. Eine enorme Arbeitserleichterung, denn der bis dahin manuell pro Gerät ausgeführte Prozess war sehr aufwendig.

OpManager – das überzeugte Mainsite

  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Schnelle Implementierung und einfache Bedienung
  • Umfangreiche Reports erleichtern Abrechnung mit den Kunden
  • Ein Tool für Monitoring und Konfiguration von Servern und Netzwerk (vorher drei)
  • Service-Leistungen von MicroNova und ManageEngine beim Customizing

Fazit – Konsolidierung der Tool-Landschaft mit einer zentralen Lösung

Nach einer kurzen, aber detaillierten Prüfung der am Markt verfügbaren Lösungen hat sich Mainsite GmbH & Co. KG für den OpManager als Monitoring-Tool der IT-Landschaft entschieden; das Unternehmen nutzt zudem das DeviceExpert-Plug-in. Auf diese Weise konnte Mainsite die vorhandene Tool-Landschaft konsolidieren – statt dreier, teils hoch komplexer Lösungen steht nun eine zentrale und leistungsfähige Software zur Verfügung, wie auch Klaus Lebert bestätigt: „Die Flaschenhälse im Netzwerk sind nun passé. Dank des OpManager haben wir über ein einziges, zentrales Monitoring-Tool das gesamte Netzwerk im Blick und können bei Bedarf rechtzeitig handeln.“

Mainsite – Fakten

Branche: Industriedienstleister – Standortbetreiber
Mitarbeiter: ca. 450
Unternehmenssitz: Obernburg
Umsatz: ca. 90 Mio EUR

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan