ManageEngine-Newsletter 12/2020

Mehr Schutz für Ihre Endgeräte mit Endpoint Security


7 Stolpersteine beim Incident Management


Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem heutigen Newsletter wollen wir Ihnen die Endpoint-Security-Erweiterung für Desktop Central vorstellen, mit der Sie Ihre Geräte noch besser absichern können. Außerdem haben wir für Sie zwei neue Videos zu ServiceDesk Plus von unserem ersten virtuellen ServiceDesk Plus Anwendertreffen aufgezeichnet. Mehr dazu im Newsletter.  

Lesen Sie auch, welche Stolpersteine Sie beim Incident Management unbedingt vermeiden sollten und welche Möglichkeiten ServiceDesk Plus dazu bietet.

Beachten Sie auch unsere Produkt-News. Dort stellen wir Ihnen neue Funktionen in ADManager Plus und ADSelfService Plus vor.

Herzliche Grüße,

ManageEngine-Team der MicroNova AG


Unsere Themen im Überblick:


Endpoint Security Add-on für Desktop Central

Endpoint Security Add-on für Desktop Central

Endpoint-Management und -Sicherheit

Für Desktop Central gibt es ab sofort in der On-Premise-Variante eine Erweiterung für Endpoint Security. Das Add-on ist ab sofort verfügbar und kann für alle Editionen hinzugebucht werden.
Stärken Sie die Sicherheit Ihrer Endgeräte mit diesen Funktionen:
  • Vulnerability Management: Regelmäßiges Scannen der Endpoints auf Schwachstellen und Bedrohungen. Erkennen von schlechten bzw. Standardkonfigurationen und deren Behebung
  • Automatisches Patchen kritischer Schwachstellen
  • Device Control: Überblick über die an das Netzwerk angeschlossenen Peripheriegeräte und ggf. deren Beschränkung
  • Application Control: Blacklisting bösartiger Anwendungen und Whitelisting geschäftskritischer Anwendungen
  • Browser Security: Überwachung und Behebung Browser-induzierter Sicherheitslücken
  • BitLocker Management: Aktivieren, überwachen und verwalten der BitLocker-Verschlüsselung auf verwalteten Geräten mit und ohne TPM-Chip (Trusted Platform Module).
Das Add-on wird je nach der Anzahl der Workstations lizenziert und startet für 50 Workstations ab 595 US-Dollar (Annual Subscription).

Übrigens bieten wir regelmäßig Produktvorstellungen an, in denen wir u. a. auch Desktop Central ausführlich vorstellen. Die nächsten Termine finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Endpoint Security


Incident Management Stolpersteine

7 Stolpersteine beim Incident Management

Bereits ein kleiner IT-Vorfall kann große Auswirkungen auf das Geschäftsergebnis und die Zufriedenheit der Anwender haben – ganz zu schweigen von möglichen rechtlichen Auswirkungen.

Wenn Sie den Arbeitsaufwand bezüglich Ihres Incident Management nicht noch unnötig erhöhen wollen, sollten Sie die folgenden Fehler beim Incident Management vermeiden:

  1. Falsch zugewiesene Tickets
  2. (Zu) lange Lösungszeiten für Tickets
  3. Fehlerbehebungen funktionieren nicht
  4. Häufige Verletzung von Service Level Agreements (SLAs)
  5. Nicht geschlossene/gelöste Tickets
  6. Fehlen einer Kommunikationsstrategie
  7. Die Augen vor Problemen verschließen

Warum es wichtig ist, diese Stolperfallen zu vermeiden, haben wir für Sie auf unserer Webseite zusammengefasst. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie ServiceDesk Plus einsetzen können, um diese Fehler zu vermeiden.

Zu unseren Tipps


Deluge für ServiceDesk Plus

Video: Skripting mit Zoho Deluge in ServiceDesk Plus

Was ist Deluge?
Deluge steht für „Data Enriched Language for the Universal Grid Environment“ und ist eine Zoho-proprietäre Skript-Sprache, die jetzt auch in ServiceDesk Plus integriert ist. 

Deluge ist eine einfach zu verwendende High-Level Programmiersprache, die es einem User erlaubt, direkt in ServiceDesk Plus Skripte zu entwickeln und auszuführen. Sie benötigen keine weiteren Programme, da die Laufzeitumgebung und der passende Editor bereits enthalten sind. Der Editor unterstützt Sie zudem via Autovervollständigung und Snippets, die per Drag-and-Drop hinzugefügt werden können, womit die Entwicklung einfach von der Hand geht. 

Deluge unterstützt Datentypen, bedingte Anweisungen, Schleifen, Funktionen, Rückgabeanweisungen und Kommentare, die mit anderen gängigen Programmiersprachen wie C++, Python, Java, JavaScript und Swift vergleichbar sind.

Unser Kollege stellt Ihnen in dem kurzen Video die Vorteile und ein konkretes Anwendungsszenario vor.

Zum Video


ServiceDesk Plus Video - Neue Funktionen

Video: Neue Funktionen in ServiceDesk Plus anschaulich erklärt

Wir haben für Sie eine Auswahl an neuen und nützlichen Funktionen von ServiceDesk Plus (ab Release 11000) zusammengetragen und in diesem Video zusammengefasst. Dazu zählen z. B. das Enterprise Service Management, die Multilevel- / CAB-Genehmigungen, die Anforderertransparenz und die Massenbearbeitung von Benutzern.

Zum Video


Teams-Integration für ServiceDesk Plus

Microsoft Teams-Integration in ServiceDesk Plus

An dieser Stelle möchten wir Sie auf die Teams-Integration von ServiceDesk Plus hinweisen, die sowohl in der Cloud- als auch in der On-Premise-Variante verfügbar ist. Verbinden Sie ServiceDesk Plus mit Microsoft Teams und erhalten Sie so einen zusätzlichen Kanal für Ihren IT-Support. Durch die Integration lassen sich beispielsweise ServiceDesk-Tickets und ausstehende Genehmigungen anzeigen. Sie können auch mit anderen Helpdesk-Technikern aus Teams heraus chatten.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf der Herstellerseite.

Weitere Informationen zur Teams-Integration 


Produkt-News

Produkt-News

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen rund um neue Produkt-Versionen, Release Notes und Updates der ManageEngine-Produkte:



ADSelfService Plus Logo

ADSelfService Plus

ADSelfService Plus unterstützt mit seiner Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) sichere VPN-Verbindungen zu den Netzwerken und Ressourcen in ihrem Unternehmen.

Um MFA für VPN-Anmeldungen zu aktivieren, ist zwingend notwendig, dass der VPN-Server einen Windows Network Policy Server (NPS) zur Authentifizierung verwendet. ADSelfService Plus wird mit einer NPS-Erweiterung geliefert, die auf dem NPS-Server installiert werden sollte. Diese Erweiterung erleichtert die Kommunikation zwischen dem NPS-Server und ADSelfService Plus für die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der VPN-Anmeldung.

Zur Konfigurationsanleitung


ADManager Plus Logo

ADManager Plus

Standortbasierte Delegation: Hier können Sie die Domänen-Controller (DC) angeben, die von ADManager Plus kontaktiert werden müssen, zusammen mit der präferierten Reihenfolge, wenn Helpdesk-Techniker Active-Directory(AD)-Verwaltungsvorgänge durchführen. Für den Fall, dass ein DC nicht erreichbar ist, ermöglicht dies ADManager Plus, den nächsten in der konfigurierten Reihenfolge zu kontaktieren, um den erforderlichen Vorgang durchzuführen.
Automatisierung: Optionen zum Aktivieren, Deaktivieren und Löschen der Automatisierungen – je nach Bedarf.
User-Management-Vorlagen: Sie können jetzt Regeln zum Entfernen von Benutzern aus Gruppen mit den neuen Benutzerverwaltungsvorlagen konfigurieren.

Zu den Release-Notes



Webinar-Aufzeichnungen & Videos
Webinar-/Video-Aufzeichnungen aus dem Jahr 2020 von MicroNova auf YouTube (Auswahl)

Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, so erhalten Sie immer die neuesten Videos.


MicroNova AG | Unterfeldring 6 | D-85256 Vierkirchen | +49 8139 9300-456 |
sales-manageengine@micronova.de | www.micronova.de | www.manageengine.de

Vorstand: Orazio Ragonesi (Vorsitzender), Dr. Klaus Eder | Vorsitzender des Aufsichtsrats: Josef W. Karl
Sitz der Gesellschaft: Jetzendorf | Registergericht: Ingolstadt | HRB-Nr.: 4866

Diesen Newsletter erhalten Sie als Kunde / Geschäftspartner von MicroNova.