Datentransfers einschränken – Datenverluste verhindern

Die Data-Loss-Prevention-Lösung Device Control Plus bietet verschiedene Funktionen, um die Übertragung von Dateien zu kontrollieren bzw. einzuschränken. Das hilft, unnötige Datenbewegungen zu unterbinden und Datenverluste und Datendiebstahl zu minimieren.

Was ist Data Loss Prevention?

Data Loss Prevention (DLP) bezeichnet Maßnahmen, die Ihre Daten davor schützen, in die falschen Hände zu geraten. Das größte Problem bei der Datenübertragung ist heutzutage, dass es meist keine einschränkenden Berechtigungen gibt. Dadurch lassen sich auch große Mengen an Daten übertragen. Durch das Festlegen geeigneter Sicherheitsgrenzen können Sie die Bewegung von Daten in Ihrem Unternehmen kontrollieren. Zum Schutz Ihrer Daten sollten Sie mit Hilfe einer Device-Control-Lösung nur relevante und in der Größe begrenzte Übertragungen erlauben.

Wie können Sie Datenverluste mit Device Control Plus verhindern?

Mitarbeiter neigen dazu, aus Bequemlichkeit Arbeitsdateien mit nach Hause zu nehmen. Aber wie sicher sind Sie, dass sie dort mit der größten Sorgfalt damit umgehen? Im Gegensatz zu herkömmlichen Datenübertragungsmethoden verwaltet Device Control Plus jede Übertragung basierend auf der angegebenen Dateigröße und den Dateitypen.

  • Erlauben Sie Dateiübertragungen basierend auf der Dateigröße.
    Legen Sie die maximale Größe fest, bis zu der Dateien übertragen werden dürfen. So können Sie unvorhergesehene Datenverluste verhindern, da der Benutzer keine Dateien erstellen kann, die eine bestimmte Größe überschreiten, oder diese auf angeschlossene Wechselmedien übertragen kann. Wenn ein Anwender versucht, eine solche Aktionen durchzuführen, wird er darüber informiert, dass dies nicht erlaubt ist.

  • Beschränken Sie Dateiübertragungen basierend auf dem Dateityp.
    Sie können nie wissen, ob ein verärgerter Mitarbeiter versucht, einige geschäftskritische EXE-, BAT- oder XML-Dateien zu seinem Vorteil zu kopieren. Mit der Beschränkung des Dateitransfers in Device Control Plus können Sie jedoch entscheiden, welche Dateitypen übertragen werden können und welche gesperrt bleiben sollen. 

  • Definieren Sie die Dateierweiterungen, die übertragen werden können.
    Je nach Unternehmen und der Art der Daten, mit denen Sie arbeiten, können Sie mit wenigen Klicks angeben, welche Erweiterungen Ihrer Meinung nach sicher übertragen werden dürfen. 

  • Überwachen Sie proaktiv die Aktionen, die mit Ihren Dateien durchgeführt werden.
    Jedes Mal, wenn ein Gerät versucht, auf Ihre Dateien zuzugreifen, z. B. beim Kopieren einer nicht autorisierten Datei oder beim Übertragen von Daten, die über das eingestellte Limit hinausgehen, wird diese Aktion dokumentiert. Ein Blick auf das Dashboard zeigt Ihnen die aktiven Dateierweiterungen, die häufig übertragen werden. Mit diesen Informationen sind Sie bestens vorbereitet, um jede Aktion mit Bezug zu Ihren Dateien zu erlauben oder zu verbieten.

Mit unserer kostenlosen 30-Tage gültigen Testversion von Device Control Plus können Sie alle Funktionen der Data-Loss-Prevention-Lösung umfassend ausprobieren. Hier geht es zum Download der Testversion.

ManageEngine – Support & Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

Vertrieb
   +49 8139 9300-456
   Sales-ManageEngine@micronova.de

Technische Unterstützung
   +49 8139 9300-13
   Support kontaktieren