Verwaltung von AD-Gruppenrichtlinien

Die Gruppenrichtlinien-Objekte (Group Policy Objects (GPO)) im Active Directory ermöglichen Administratoren eine einfache und schnelle Verwaltung von Benutzern, Computern und Gruppen. Einziger Nachteil: Mit den Microsoft-Boardmitteln wie PowerShell wird das Anlegen, Zuweisen oder Ändern der GPO schnell zu einer zeitaufwändigen Aufgabe.

Die webbasierte AD-Management- und Reporting-Software ADManager Plus schafft hier Abhilfe: Sie unterstützt AD-Administratoren dabei, die Gruppenrichtlinien-Objekte von mehreren Domänen einfach und komfortabel zu verwalten. Die meisten Aktionen lassen sich dabei mit ein paar Mouse-Klicks auf der anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche starten.

Für eine schnelle Auswertung aller relevanten Informationen zu den Gruppenrichtlinien stehen in ADManager zudem vorkonfigurierte Gruppenrichtlinien-Berichte zur Verfügung.

Mit ADManager Plus können Sie u.a.:

  • Gruppenrichtlinien (GPO) aktivieren / deaktivieren
    Mit nur einem Klick sieht der Administrator alle Gruppenrichtlinien einer Domäne sowie ihren Status. Bei Bedarf lassen sich alle GPOs ganz oder partiell aktivieren beziehungsweise deaktivieren. Dabei können entweder nur die Anwender-, nur die Computerkonfigurationseinstellungen oder beide Einstellungen ausgewählt werden.
  • GPO-Links verwalten
    Im Laufe der Zeit wächst meist auch die Anzahl der Gruppenrichtlinien-Objekte, die mit einem bestimmten Container verlinkt sind. Diese Links zu ändern oder zu löschen, ist ohne geeignete Tools eine zeitaufwändige Aufgabe. Mit ADManager Plus können Administratoren einfach herausfinden, mit welchen Domänen, Organisationseinheiten (OU), Sites oder Containern ein Group Policy Object verbunden ist. Zudem lassen sich mehrere GPO-Links eines Containers in einem Arbeitsschritt auswählen. Anschließend können verschiedene Aktionen sofort angewendet werden, zum Beispiel GPO-Links aktivieren, deaktivieren, hinzufügen oder entfernen.
  • Gruppenrichtlinien erzwingen oder unterdrücken
    In jedem Unternehmen gibt es Richtlinien, die zwingend eingehalten werden müssen. Der einfachste Weg, die Einhaltung dieser Regeln sicherzustellen, ist über die Gruppenrichtlinien. Sollten sich die Unternehmensrichtlinien zu einem späteren Zeitpunkt einmal ändern, können zwingende GPOs (Enforce GPO) mit einer einzigen Aktion wieder rückgängig gemacht werden (Make GPOs Unenforced).
  • Die Vererbung von Gruppenrichtlinien erlauben oder blockieren
    Administratoren können mit einem Klick festlegen, ob die Gruppenrichtlinien des übergeordneten Objekts an einen bestimmten Container vererbt werden sollen oder nicht (Block / Unblock Inherance).

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan