Active-Directory-Organisationseinheiten verwalten

Organisationseinheiten (Organizational Units, OUs) sind die wichtigsten Active-Directory-Entitäten, mit denen sich Gruppenrichtlinien verknüpfen und an die sich administrative Berechtigungen delegieren lassen. Daher kann jeder Fehler beim Konfigurieren oder Ändern der OUs die Funktionalität und Integrität von ganzen Geschäftseinheiten, ihren Benutzern, Computerkonten und anderen Ressourcen maßgeblich beeinträchtigen.

Ohne AD-Management-Lösungen wie ADManager Plus ist das OU-Management eine heikle IT-Aufgabe, da jede OU in der nativen AD-Konsole einzeln bearbeitet werden muss. PowerShell-Befehle/-Skripte bieten hier zwar eine Alternative, erfordern aber umfangreiche Programmierkenntnisse.

Deutlich komplexer wird es allerdings, wenn strategische Veränderungen im Unternehmen wie die Neustrukturierung von Teams oder eine vertikale Expansion anstehen. Diese machen OU-Massenänderungen unvermeidbar. Auch Unternehmenserweiterungen wie Fusionen oder Akquisitionen bedeuten für IT-Administratoren eine schier endlose ToDo-Liste mit tausenden von OU-Erstellungs- und -Änderungsaufgaben. 

Webbasiertes OU-Management mit ADManager Plus

ADManager Plus vereinfacht die Verwaltung von Organisationseinheiten mit vordefinierten Funktionen zum Erstellen, Ändern und Löschen. Das Beste daran: Sie können solche Aufgaben mit wenigen Mausklicks über eine unkomplizierte, webbasierte Konsole ausführen. Das OU-Management-Modul von ADManager Plus unterstützt Sie durch:

Flexible OU-Erstellung und -Änderung:

Diese Funktion macht das Erstellen neuer Organisationseinheiten in Active Directory zu einer komplett Skript-freien und mühelosen Aufgabe und bietet darüber hinaus noch reichlich Flexibilität:

  • Erstellen Sie einzelne OUs mit allen gewünschten Einstellungen durch anpassbare OU-Erstellungsvorlagen in einem einzigen Schritt.
  • Erstellen Sie nach und nach mehrere OUs durch Eingabe der Attributwerte aller OUs, die Sie erstellen möchten und lassen Sie diese anschließend alle auf einmal in Active Directory erstellen.
  • Erstellen Sie mehrere OUs auf einmal. Das ist kein Problem mit einer CSV-Datei: Listen Sie alle zur Erstellung vorgesehenen OUs mit allen relevanten Einstellungen in einer CSV-Datei auf und importieren Sie diese Datei einfach in ADManager Plus, um alle OUs auf einmal zu erstellen.
  • OU-Einzeländerung: Mit der OU-Einzeländerung können Administratoren die gewünschte Organisationseinheit auf Basis der Domäne(n) auswählen oder die gewünschte OU über die Schnellsuche aufspüren und anschließend die nötigen Attributänderungen der OU vornehmen.

Anpassbare OU-Erstellungs- und -Änderungsvorlagen

  • OU-Vorlagen:
    Sie ermöglichen die Konfiguration relevanter Einstellungen der Organisationseinheiten gleich zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Je nach individuellem Bedarf können Sie Vorlagen wie folgt anpassen:
    • Legen Sie Werte für beliebige Attribute fest.
    • Setzen Sie beliebige Attribute auf „verborgen“, „schreibgeschützt“ oder „editierbar“.
    • Legen Sie beliebige Attribute als Pflichtattribute fest.

  • Mit solchen Vorlagen können Sie die Erstellung neuer Organisationseinheiten auch dem Helpdesk übertragen. Administratoren können Werte für kritische Attribute festlegen und Helpdesk-Technikern lediglich das Konfigurieren spezifischer/zwingend vorgeschriebener Attribute im Zuge der OU-Erstellung ermöglichen. Im Bereich „Benutzerdefinierte Attribute“ gibt es die Funktion „Spezifisches Skript bei erfolgreicher OE-Erstellung ausführen“. Administratoren können dort Befehle per Skript eingeben, die ausgeführt werden sollen, sobald das/die OU-Objekt(e) erstellt ist/sind. Solche Vorlagen entlasten nicht nur die Administratoren, sondern sorgen auch dafür, dass die OU-Erstellung fehlerfrei verläuft.
  • OU-Änderungsvorlagen:
    Administratoren können OU-Attribute mit Unterstützung einer Änderungsvorlage ändern. Das ermöglicht es, mehrere OU-Attribute bequem in einem Arbeitsschritt zu ändern. Beim Einsatz dieser Vorlagen zur OU-Änderung werden alle Attribute der OUs automatisch mit den in den Vorlagen festgelegten Werten konfiguriert. Mit den praktischen „Drag and Drop“-Funktionen lassen sich die Attribute vollständig an die Bedürfnisse des Technikers anpassen.
  • OUs per CSV-Import ändern:
    Mit dieser Funktion können Sie mehrere Attribute einer OU oder ganzer OU-Gruppen auf einmal ändern. Sie müssen lediglich eine CSV-Datei mit den Namen der zu ändernden OUs und den neuen Werten für die gewünschten Attribute erstellen und diese in ADManager Plus importieren. Alle angegebenen OUs werden mit den neuen Werten aktualisiert. Dies vereinfacht OU-Änderungen deutlich.

  • OUs vor versehentlicher Löschung schützen:
    Mit dieser Funktion können Sie das LDAP-Attribut „preventDeletion“ in der CSV-Datei ergänzen und es auf „True“ setzen, damit die Funktion „OE vor versehentlicher Löschung schützen“ für die angegebene Organisationseinheit aktiviert wird.
  • OUs verschieben:
    Mit dieser Funktion können Sie mehrere OUs auf einmal von einem Ort zu einem anderen verschieben. Wählen Sie einfach alle OUs zum Verschieben aus und geben Sie das Ziel an. Alle OUs werden sofort zum neuen Ziel verschoben.
  • OUs löschen:
    Die OUs-löschen-Funktion ermöglicht es, unerwünschte oder ungenutzte OUs aus dem Active Directory zu entfernen. Diese Funktion bietet zusätzlich eine integrierte Suchoption, die es Ihnen erleichtert, die OUs zu finden, die Sie löschen möchten. Sie können auch eine Liste der zu löschenden OUs per CSV-Datei angeben und diese Organisationseinheiten so alle auf einmal löschen.

ManageEngine – Support & Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

Vertrieb
   +49 8139 9300-456
   Sales-ManageEngine@micronova.de

Technische Unterstützung
   +49 8139 9300-13
   Support kontaktieren