Mobiles E-Mail-Management (MEM)

Mit dem mobilen E-Mail-Management von Mobile Device Manager Plus konfigurieren, schützen und verwalten Sie Firmen-E-Mail-Konten auf mobilen Endgeräten – sowohl auf unternehmenseigenen Geräten als auch auf BYOD-Geräten.

Mit Mobile Device Manager Plus können Sie: 

  • ganzheitliche E-Mail-Sicherheitsrichtlinien per Funkübertragung („Over-the-Air“) festlegen. (Weitere Informationen zum Thema „Sicherheit für mobile Endgeräte“ finden Sie hier.)
  • E-Mail-Anwendungen containerisieren und verhindern, dass nicht-autorisierte Apps auf E-Mail-Daten zugreifen können. Auf diese Weise lässt sich auch der Zugriff der Anwender auf vom Unternehmen genehmigte Anwendungen oder Konten beschränken.
  • die Rechte der Anwender so einschränken, dass diese ihr E-Mail-Konto nicht verändern oder löschen können.
  • geschäftliche E-Mail-Konten bei Bedarf selektiv löschen, falls beispielsweise ein Gerät verloren geht oder gestohlen wird.
  • einen Document Viewer in der Mobile-Device-Manager-App bereitstellen, mit dem Ihre Anwender E-Mail-Anhänge sicher lesen können. (Weitere Informationen zum Content-Management auf mobilen Endgeräten finden Sie hier.)

Integration in E-Mail-Plattformen

Mit Mobile Device Manager Plus können Sie die integrierten E-Mail-Clients der mobilen Endgeräte (iOS-, Android- und Windows-Plattformen) nutzen, um Ihren Anwendern einen komfortablen Zugriff auf Firmen-E-Mails zu ermöglichen. Zudem unterstützt die Software:

  • Bereitstellung der Konfiguration für Office 365 und Exchange On-Premise
  • Over-the-Air-Konfiguration von E-Mail-Konten der Mitarbeiter nach der Geräteregistrierung über die Konsole von Mobile Device Manager Plus

Exchange ActiveSync

Exchange ActiveSync synchronisiert die E-Mails, Kontakte, Aufgaben und Kalender eines Exchange-Postfaches mit einem mobilen Endgerät und ermöglicht dem Anwender so den Zugriff auf diese Elemente. Um die E-Mail-Verwaltung so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten, hat ManageEngine dieses Tool in Mobile Device Manager Plus integriert. Dies ermöglicht:

  • Anwender können daran gehindert werden, Nachrichten in andere Konten zu verschieben.
  • Blockieren Sie den Zugriff auf Exchange-Postfächer für nicht-genehmigte Apps (z. B. Fotos, Browser etc.), um diese am Versand von Nachrichten zu hindern.
  • Sichern Sie mobile E-Mails durch die Aktivierung von S/MIME für die Ver- und Entschlüsselung zusätzlich ab.

Bedingter Zugriff für Exchange ActiveSync

Mit Mobile Device Manager Plus können Sie den Zugriff auf Exchange ActiveSync auf Geräte beschränken, die in der ManageEngine-Software registriert wurden. Diese Funktion überprüft alle Geräte, die über den Exchange-Server auf E-Mails zugreifen wollen.

Sie können verschiedene Richtlinien konfigurieren, unter anderem folgende:

  • Beschränken Sie den Zugang für bestimmte oder alle Geräte, die nicht mit Mobile Device Manager Plus registriert wurden.
  • Senden Sie per E-Mail eine Einladung zur Geräteanmeldung an Anwender mit nicht registrierten Geräten.
  • Legen Sie eine „Gnadenfrist“ für die Registrierung fest. Wenn Anwender ihre Geräte nicht innerhalb dieser Zeit registrieren, schränken Sie deren Zugriff auf E-Mails ein, bis sie sich registrieren.

Sie suchen eine Lösung, mit der Sie zusätzlich auch Desktops und Laptops verwalten können? Desktop Central bietet neben den Enterprise-Mobility-Management-Funktionen von Mobile Device Manager Plus zusätzlich zahlreiche Funktionen für das Desktop-Management.

ManageEngine – Support & Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

Vertrieb
   +49 8139 9300-456
   Sales-ManageEngine@micronova.de

Technische Unterstützung
   +49 8139 9300-13
   Support kontaktieren