Vorab-Tests und Freigabe von Patches

Das Testen von Patches vor der Installation ist der vielleicht wichtigste Schritt im Patch-Management-Prozess. Patch Manager Plus unterstützt Sie dabei, Patches vor der Einführung in Ihre Produktionsumgebung umfassend zu testen.

Warum ist es wichtig, Patches vor der Installation zu testen?

Einerseits möchten IT-Administratoren Schwachstellen in ihren Systemen so schnell wie möglich beheben, andererseits ist das Risiko beim Ausrollen nicht getesteter Patches im Netzwerk groß: Wenn Patches nicht reibungslos funktionieren oder nicht erfolgreich installiert werden, kann das zu Funktionsstörungen der Software führen. Das sorgt für zusätzliche Arbeit für die Administratoren. Sie müssen die durch die Patches beschädigte Software reparieren oder die Patches auf allen Systemen neu installieren.

Vor diesem Hintergrund sollten Sie verschiedene „Was-wäre-wenn“-Szenarien analysieren, bevor Sie Patches in Ihrem Netzwerk installieren:

  • Was ist, wenn die Patches nicht mit der installierten Software kompatibel sind?
  • Was ist, wenn die Patches nach der Installation unerwartete Probleme auf Netzwerkgeräten in der Produktionsumgebung verursachen?
  • Was ist, wenn die Patches nicht erfolgreich in der Produktionsumgebung implementiert werden können?

Wie werden Patches mit Patch Manager Plus getestet und genehmigt?

Mit der Funktion „Testen und genehmigen“ im Reiter „Bereitstellung“ können Administratoren Patches auf einer kleinen Gruppe von Testcomputern testen, bevor sie im gesamten Netzwerk installiert werden. Der Test in Testgruppen lässt sich übrigens genauso automatisieren wie die Patch-Installation. Sie können dabei individuell festlegen, ob lediglich Patches für bestimmte Anwendungen oder alle Patches vorab getestet werden sollen. Das netzwerkweite Rollout erfolgt automatisch (im von Ihnen festgelegten Zeitrahmen), wenn die Patch-Installation in der Testgruppe erfolgreich war.

  1. Erstellen Sie Testgruppen, um Patches auf einer kleinen Anzahl von Computern zu testen, bevor Sie sie für die Installation freigeben.
  2. Nachdem die Patches erfolgreich in den Testgruppen installiert wurden, können Sie sie entweder manuell oder automatisiert freigeben.
  3. Wenn die Patch-Installation in der Testgruppe fehlgeschlagen ist, werden die Patches nicht genehmigt.
  4. Die Patch-Installation wird nur dann automatisch durchgeführt, wenn die Patch-Installation in der Testgruppe erfolgreich war.

Damit lässt sich der gesamte Workflow für das Testen und Genehmigen von Patches vollständig automatisieren – vom Testen der Patches in einer Gruppe bis zu deren Installation im gesamten Netzwerk.

Mehr

Bringing IT together Seminar & Workshop

06.11.2018, München

  • IT Service Management
  • Unified Endpoint Management
  • Active Directory Management
  • IT Operations Management

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-13
   Support-ManageEngine@micronova.de

» Anfahrtsplan