OpManager - Release 12.2

Neue Funktionen in OpManager 12.2

Die OpManager-Versionen Essential und Enterprise wurden von ManageEngine im Release 12.2 um zusätzliche Funktionen für die Verwaltung von Bandbreiten, Konfigurationen, Firewall Logs, IP-Adressen und Switch Ports erweitert. Neu ist auch der Webclient, mit dem alle Daten auf einem Bildschirm dargestellt werden können. Optimierte Dashboards und Seiten für Momentaufnahmen (Snapshot Pages) liefern alle Performance-Daten, die für rasche Entscheidungen und schnelles Troubleshooting erforderlich sind. Zudem lassen sich mit den beiden Versionen OpManager Essential und Enterprise ab sofort bis zu 50.000 Geräte oder eine Million Interfaces über einen Server verwalten.

Weitere Neuerungen:

  • Die Plug-ins für NetFlow Analyzer, Network Configuration Manager und OpUtils wurden in OpManager zusammengeführt. Die Plug-ins sind als Add-ons verfügbar. Dafür ist kein zusätzlicher Download bzw. Upgrade erforderlich.
  • Der neue API-basierte Webclient enthält integrierte Dashboards, Snapshot-Seiten, Alarme, Inventar und Berichte.
  • Die Authentifizierung von RADIUS-Servern (Remote Authentication Dial-In Service) wird unterstützt.
  • Noch detailliertere Diagramme und Grafiken mit Filter- und Drilldown-Funktionen
  • Upgrade auf Tomcat Version 8
  • Upgrade auf JRE 1.7

End-of-Support: Bitte beachten Sie den End-of-Support-Plan des Herstellers.

Service Pack: Das aktuelle Service Pack und die Anleitungen zur Installation finden Sie auf der Website des Herstellers.
Kunden, die das Build 11000/11100 nutzen und auf Version 12.2 migrieren möchten, bitten wir, das Service Pack über das Kontaktformular auf der Hersteller-Website zu beantragen.

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan