IP-Adress-Management und Switch-Port-Mapping

Die OpManager-Erweiterung für das IT-Adress-Management (IPAM) und Switch-Port-Mapping (SPM) ermöglicht Administratoren einen kompletten Überblick über die verwendeten IP-Adressen, IP-Computer-Objekte, MAC-Adressen sowie VLAN-Informationen. Darüber hinaus lassen sich mit der Erweiterung alle an den Switch-Ports angeschlossenen Geräte auf einer Karte visualisieren.

Switch-Port-Management

Mit dem Switch Port Mapper in OpManager wissen Sie jederzeit, welches Geräte mit einem bestimmten Switch verbunden ist – und das ohne per Hand die einzelnen Kabel verfolgen zu müssen. Dazu scannt die OpManager-Erweiterung die Ports der im Netzwerk vorhandenen Switche in Echtzeit und zeigt zu jedem Gerät zusätzliche Informationen wie die IP- oder Mac-Adresse oder VLAN-Details an.

Die wichtigsten Features des Switch Port Mappers

  • Anzeige aller mit dem Port verbundenen MAC-Adressen von Computern, IP-Telefonen etc.
  • Automatische Abfrage von VLAN-Details, Port-Status (administrativer Zustand, Betriebszustand, Port-Geschwindigkeit) und Verfügbarkeit der Switch Ports
  • Historische Informationen zum Switch Port Mapping erleichtern das Nachverfolgen von Änderungen
  • Erstklassige Suchfunktion erleichtert das Auffinden von Geräten anhand von IP-Adresse, MAC-, DNS-Name, Subnet oder Standort
  • Fassen Sie Switche für eine einfachere Identifikation und Kontrolle in Gruppen zusammen und scannen Sie diese separat
  • Lassen Sie sich bei Status-Änderungen des Switch Ports automatisch informieren

IP-Adress-Management

Die IPAM-Erweiterung von OpManager ermöglicht Ihnen eine zentrale Verwaltung Ihrer IP-Adressbereiche. Dazu scannt die Lösung die verschiedenen Subnetze regelmäßig und zeigt Ihnen den Status jeder IP-Adresse an.

Die wichtigsten IPAM-Features von OpManager

  • Umfangreiche Details für jede IP-Adresse inklusive DNS-Name, MAC-Adresse, Alias-Name, Status, Systemname, Gerätetyp, Switch-Details (Name, Port-Nummer, Port-Geschwindigkeit, Port-Status, ifAlias, ifDescription, ifIndex) sowie Kontaktdaten des Besitzers
  • Integration mit dem Active Directory: Abgleich, ob sich eine IP-Adresse auf einen Computer im AD bezieht; Anzeige von Details wie GUID, Erstellungszeit oder letzter Logon; periodische Synchronisation der Daten mit dem AD
  • Historie der IT-Adresszuweisungen ermöglicht Administratoren einen Überblick über die vergangene Nutzung der verschiedenen IP-Adressen
  • Umfangreiche Reports: Berichte lassen sich entweder für einzelne Subnetze, Gruppen oder für die gesamte IT-Infrastruktur erstellen und als PDF-, CSV- oder XLS-Datei exportieren
  • Agile hierarchische Ansicht: Übersichtliche Darstellung des Netzwerks und der Subnetze; Erstellung von Gruppen und Verschieben von Subnetzen per Drag-and-Drop
  • Rollenbasierte Administration: Administrator-Rolle mit vollen Zugriffsrechten; Techniker-Rolle für Read-Only-Zugriff
  • Flexible Scan-Optionen: Scans können entweder automatisiert regelmäßig durchgeführt oder manuell angestoßen werden. Für die Scans nutzt OpManager verschiedene Protokolle wie ICMP, SNMP, DNS und WMI
Mehr

Bringing IT together Seminar & Workshop

06.11.2018, München

  • IT Service Management
  • Unified Endpoint Management
  • Active Directory Management
  • IT Operations Management

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-13
   Support-ManageEngine@micronova.de

» Anfahrtsplan