SNMP-Trap- und Syslog-Monitoring

OpManager überwacht die Performance vieler Netzwerkgeräte aktiv, das heißt, die Software fragt kontinuierlich deren Erreichbarkeit und Performance ab. Zusätzlich bietet OpManager die Möglichkeit, den Netzwerk-Manager auch bei bestimmten Gerätefehlern zu benachrichtigen, die nicht über WMI oder SNMP abgefragt werden können.

SNMP-Trap-Monitoring

Mit diesem Feature lassen sich viele spezialisierte Netzwerkgeräte überwachen und die herstellerspezifischen SNMP-Traps auslesen. Da die meisten Geräte heutzutage bei Störungen unaufgefordert SNMP-Traps an bestimmte Hosts versenden, wurde OpManager so konzipiert, dass die Software diese empfängt und filtert. Dabei lässt sich durch das Hochladen von MiBs sowie durch das Festlegen bestimmter Grenzwerte festlegen, nach welchen Variablen OpManager auf Varbind-Level filtern soll.

Überschreitet eine dieser Variablen den vorher festgelegten Schwellenwert, löst OpManager einen Alarm per E-Mail oder SMS aus. Je nach Einstellung kann alternativ zur Alarmierung auch automatisch ein bestimmtes Skript oder der Neustart des betroffenen Geräts durchgeführt werden.

Syslog-Monitoring

Darüber hinaus bietet OpManager ein regelbasiertes Monitoring an, mit dem sich die per UDP versendeten Syslogs lesen und auswerten lassen. Dazu zergliedert die Software die Syslog-Nachrichten in vier Teile: Absender, Facility-Name (Facility Name), Dringlichkeit (Severity) und die Nachricht selbst. Dies ermöglicht es, nach unterschiedlichen Kriterien zu filtern (Facility, Dringlichkeit und Keywords).

Mehr

DSGVO und IT-Security-Seminar:
» München - 17. April
» Köln - 18. April
» Berlin - 19. April
weitere Infos & Anmeldung

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan