Standardisierte Konfigurationen

In Desktop Central helfen Ihnen über 25 Konfigurationsvorlagen bei der Konfiguration von Windows-Applikationen, Systemeinstellungen, Desktop-Einstellungen und Sicherheitsrichtlinien. So können Sie für die Windows-Rechner Ihres Netzwerkes einfach Standard-Konfigurationen festlegen und anwenden. Darüber hinaus bietet die Desktop-Management-Software verschiedene Funktionen für die Desktop-Verwaltung, mit denen sich Administrationsaufgaben für Windows-Netzwerke umsetzen lassen.

Sie können die Zielcomputer bzw. Benutzer dabei einfach mit Hilfe von Einschluss- bzw. Ausschlusskriterien auswählen, für die eine Konfiguration verwendet werden soll. Einzelne Konfigurationen, die für eine bestimmte Gruppe an Anwendern oder Computern zutreffen, können dabei als Sammlung ("Collection") zusammengefasst werden. Angewendet werden die Konfigurationen entweder bei der Anmeldung des Benutzers ,beim Computerstart oder nach einer bestimmten Zeit.

Windows-Konfigurationen

Desktop Central bietet Windows-Konfigurationen für folgende Kategorien:

  • Desktop-Einstellungen: Setzen von Umgebungsvariablen und Anzeigeeigenschaften, Ändern der Laufwerkszuordnung, Verwalten von Verknüpfungen, Konfigurieren von freigegebenen Druckern, Anzeigen von Meldungen und automatisches Starten von Applikationen
  • Betriebssystem-Konfiguration: Ändern der lokalen Benutzer, Gruppen, Windows-Dienste und Registry-Einträge, Konfigurieren der Energiespareinstellungen und (wiederholtes) Ausführen von benutzerdefinierten Skripten, Anwendungen und Software-Installationen
  • Anwendungseinstellungen: Konfigurieren von Windows-Anwendungen wie Microsoft Outlook, Microsoft Office, Internet Explorer usw.
  • Sicherheitseinstellungen: Firewall-Einstellungen setzen, Sicherheitsrichtlinien und Anzeige von rechtlich relevanten Meldungen und Warnungen festlegen

Deaktivieren von Funktionen / USB-Geräten

Mit der zunehmenden Verwendung tragbarer Geräte nimmt die Gefahr lokaler Angriffe durch Spyware oder Viren immer mehr zu. Schädliche Software auf USB-Sticks, CDs oder auch auf Handys kann bei Anschluss an den Firmenrechner schnell ins Unternehmensnetzwerk entweichen. Unternehmen, die nicht allein auf ihr Anti-Virus-Programm vertrauen wollen, können diese Gefahr durch das Deaktivieren unnötiger Schnittstellen proaktiv eindämmen.

Desktop Central bietet verschiedene Funktionen, um bestimmte Funktionalitäten von Windows wie den Anschluss von USB-Geräten auf einzelnen Rechnern oder in ganzen Gruppen zu deaktivieren.

  • Aktivieren und Deaktivieren von USB-Geräten wie Mouse, externes Laufwerk oder Festplatte, CD-ROM- oder Disketten-Laufwerk, Bluetooth, Kamera, Drucker oder Modems auf Windows-Rechnern
  • Definieren von Ausnahmen, so dass z. B. nur bestimmte USB Geräte erlaubt sind Konfigurieren von Rechnern und Servern mit verschiedenen Sicherheitsebenen, z. B. nach Computer oder Benutzer
Mehr

Aufzeichnung Webinar ADManager Plus
Zur Aufzeichnung

Aufzeichnung Webinar ADSelfService Plus
Zur Aufzeichnung

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan