OpManager 11.2 veröffentlicht

Die Netzwerk Monitoring Software OpManager erhält mit dem Release 11.2 zahlreiche Erweiterungen:

Geräteerkennung in der Large Enterprise Edition

  • Mit der verbesserten Discovery Engine lassen sich 20.000 Geräte innerhalb von 5 Minuten und 1 Million Interfaces innerhalb einer Stunde erkennen.
  • Die Geräteerkennung wurde in der Large Enterprise Edition von der Interfaceerkennung getrennt.

API Client Erweiterungen

  • Die Live Popup Benachrichtigungen informieren, sobald es zu einem Alarm kommt.
  • Über Tastenkombinationen kann schnell von der Geräteübersichtsseite zur Alarmseite gewechselt werden. Alarme lassen sich über Tastenkürzel annehmen, klären bzw. löschen.
  • Mit einer Heat Map (spezielles Diagramm mit Farbkodierungen) sieht man den Status aller überwachten Geräte in Echtzeit auf einer einzigen Seite.
  • Mit dem Virtualisierungs-Diagramm werden die Beziehungen zwischen Hosts, Clustern und virtuellen Maschinen angezeigt.

REST API Erweiterungen

  • Über 330 REST APIs werden nun unterstützt.

Layer2 Erweiterungen

  • Es können nun auch Geräte, die NICHT von Cisco sind, erkannt werden. Außerdem werden End Nodes (Server, Desktops) unterstützt.
  • Ein Layer2-Diagramm kann ebenso für Geräte, die nicht überwacht / erkannt wurden, erstellt werden.

Sonstige Erweiterungen

  • unterstützt iPad App.
  • Der ITPulse Reiter wurde entfernt, da er abgekündigt ist.

Weitere Informationen zum OpManager.

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan