OpManager Release 10.2 veröffentlicht

Das Release 10.2 der Netzwerk Monitoring Software OpManager erhält zahlreiche Erweiterungen:

Neue Funktionen für den OpManager Release 10.2

Widgets

  • Im Performance Monitor Widget können nun die Top N Monitor-Werte sortiert werden.
  • Das Business View Summary Widget wurde um einen Alarmzähler erweitert und listet Geräte in der Business Ansicht auf.
  • Beim Anlegen eines neuen Tabs kann nun gleich ein Dashboard ausgewählt werden.
  • Mit der integrierten Widget-Option lassen sich Titel ausblenden.
  • Über die CCTV-Verwaltungsseite kann der CCTV-Ansichtslink geöffnet werden.
  • Die Zeit der zuletzt abgefragten Werte kann in folgende Widgets importiert werden:
    • Geräte nach CPU- und Speicher-Auslastung.
    • Geräte, die eine bestimmte CPU- bzw. Speicherauslastung überschreiten.
    • Top N Min/Max/Durchschnitt bei CPU- bzw. Speicherauslastung.

Planbare Berichte

Sowohl Betreff als auch die Mitteilung können für Benachrichtigungen vom Benutzer konfiguriert werden. Dazu zählen Standard Parameter, wie z.B. der Name des Berichterstellers, Berichtsbeschreibung, Berichtszeitraum, Berichts-URL, etc.

Rule Engine

  • MSSQL und URL Monitore werden ab sofort in der Rule Engine unterstützt.
  • URL-Templates können hinzugefügt werden.

MSSQL Monitore

MSSQL Instanzen und MSSQL Datenbanken können nun auf der MSSQL-Geräteübersichtsseite gelöscht werden.

Archivierung

Die Option, eine Archivierung erneut auszuführen, wurde auf der Seite für die Datenbankwartung aufgenommen. Dieses Feature ist sehr nützlich, falls - aus welchem Grund auch immer - die tägliche bzw. stündliche Archivierung verpasst wurde.

Workflows

Für das NCM-Plugin können für folgende Aktionen Workflows ausgeführt werden: Backup, Execute Command, Execute Template, GetLast N Changes.

Hardware Monitore

  • Hardware Monitore können aktiviert und deaktiviert werden.
  • Alarme für Hardware Monitore können nun unterdrückt werden.

Gerätevorlagen

  • Eine Sys-Beschreibung kann nun konfiguriert werden.
  • Operatoren, wie z. B. "gleich, ungleich, enthält, enthält nicht, endet mit, startet mit", usw. werden in den Gerätevorlagen unterstützt.
  • Gerätevorlagen mit mehreren Regeln können nun importiert bzw. exportiert werden.

Tabs

Die Map-Ansicht wurde um einen zusätzlichen Reiter "Alle Geräte nach Festplattenauslastung" erweitert und ermöglicht ein Filtern und Entfernen von Festplatten.

Maps

Das SLA-Dashboard kann nun als Standardansicht eingestellt werden.

Berichte

Aggregierte Interface-Daten können als Graph im neuen OpManager API-Client übernommen werden.

Weitere Informationen zum OpManager.

ManageEngine - Support


MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen

   +49 8139 9300-456
   sales-manageengine@micronova.de

» Anfahrstplan