Patch-Management

Betriebssysteme und weit verbreite Software-Programme sind ein beliebtes Ziel für Angriffe durch Hacker und Malware. Um potentielle Schwachstellen so schnell wie möglich zu schließen, veröffentlichen die Hersteller regelmäßig Patches und Hotfixes. Diese Updates sollten zeitnah und unternehmensweit ausgerollt werden, um die IT-Infrastruktur eines Unternehmens zuverlässig vor Angriffen zu schützen.

Mit Endpoint Central (ehemals Desktop Central) haben IT-Abteilungen diese Aufgabe im Griff. Sie sind nicht auf die Mithilfe der Anwender angewiesen, sondern kontrollieren die Aktualisierungen zentral und installieren Patches manuell oder automatisch auf allen Rechnern.

Endpoint Central unterstützt IT-Administratoren bei allen Aspekten des Patch-Managements für Windows- und Mac-Anwendungen und -Betriebssysteme sowie für Software-Programme anderer Hersteller: Die Agenten-basierte Lösung scannt die Computer im Netzwerk regelmäßig, um fehlende Updates zu identifizieren. Anschließend lädt die Software die erforderlichen Patches, Hotfixes und Sicherheits-Updates herunter und installiert diese auf den betroffenen Rechnern – auf Wunsch vollautomatisch. Übersichtliche Patch-Reports helfen den Verantwortlichen zudem dabei, Patch-Schwachstellen in ihrem Netzwerk schnell aufzuspüren.

Icon Regelmaessige Produktvorstellungen

Nächste Produkt-Demo

zu Endpoint Central (ehemals Desktop Central)

Screenshot Endpoint Central: Patch-Management
Screenshot: Das Patch-Management in Endpoint Central (ehemals Desktop Central)

Die wichtigsten Features

  • Automatisierte Scans des Netzwerks auf Schwachstellen und fehlende Patches und Hotfixes (Vulnerability Assessment Scan)
  • Zugriff auf zentrale Online-Datenbank von ManageEngine, die die aktuellen Sicherheitsbedrohungen inklusive der möglichen Gegenmaßnahmen (Patches, Hotfixes usw.) und Informationen zu Patch-Scanning und -Installation enthält
  • Gruppenbasiertes Patchen für Active-Directory- oder Arbeitsgruppen
  • Priorisierung des Patch-Deployments nach Bedrohungspotenzial der Schwachstellen
  • Möglichkeit, Patches erst nach Tests und Freigabe anzuwenden
  • Automatisches Handling von Patch-Abhängigkeiten und -Sequenzen
  • Umfassende Berichte zu Systemschwachstellen, Patches und Betriebssystemen – exportierbar als PDF- oder CSV-Datei
  • Individuell konfigurierbare Alarme
  • Regelmäßige Updates zum Patch-Deployment-Status

Unterstützte Betriebssysteme und Anwendungen

ManageEngine – Support & Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

Vertrieb
   +49 8139 9300-456
   Sales-ManageEngine@micronova.de

Technische Unterstützung
   Support kontaktieren